Fußballgolf

Wie der Name schon sagt, werden beim Fussballgolf die Ballsportarten Fußball und Golf miteinander kombiniert. Gespielt wird also mit einem ganz normalen Fussball. Ähnlich wie beim Golf ist auch hier das Ziel, den Ball am Ende einer jeden Bahn mit möglichst wenigen Schüssen einzulochen.

Allerdings wird hierbei nur mit dem Fuß (also ohne Einsatz eines Schlägers) gespielt. Diverse Hindernisse, die sich auf den einzelnen Bahnen befinden, können hierbei durch- oder auch geschickt umspielt werden.

Der Spieler mit den wenigsten sogenannten „Kicks“ (Schüssen) insgesamt gewinnt. Eine Fußballgolf-Runde besteht in der Regel, wie beim Golf auch, aus 18 Spielbahnen und einer Par-Angabe (Durchschnitts-Schusszahl) von 72 Kicks.
Ein „Flight“ (also eine Gruppe von Personen, die gleichzeitig auf einer Bahn spielt) kann hierbei aus max. 6 Personen bestehen.

Die Fussballgolfanlage in Walsrode ist die größte Anlage Norddeutschlands und umfasst eine Spielfläche von etwas mehr als 15.000 m².
Die Gesamtstrecke liegt hier bei ca. 1 km und eine Platzrunde dauert in der Regel 1-2 Stunden.