Entdeckungen

Krelinger Heide

Am südlichen Ortsrand von Krelingen befindet sich die Krelinger Heide. Schauen Sie sich Wacholderbüsche und die urtypische Erika-Heide an, die von Mitte August bis in den September in voller Blüte steht. Von Zeit zu Zeit kommt die Schäferin mit der Schaf- oder Schnuckenherde. Die Tiere fressen Gras und kleinere Sträucher ab. Durch dieses "abgrasen" wird verhindert, dass die Heideflächen von anderen Pflanzen überwuchert werden.

Lohheide

Vier gekennzeichnete Rundwanderwege und ein archäologischer Rundpfad führen durch das Gebiet. Neben der schönen Heidefläche und urzeitlichen Hügelgräbern lernt man zudem etwas über das Hintergrundwissen dieses geschichtsträchtigen Ortes. In den 40er Jahren des letzten Jahrunderts war das Gebiet der Lohheide Standort der größten deutschen Pulverfabrik. Das Areal wurde um 1981 von der Gemeinde Bomlitz aufgekauft und sukzessive renaturiert.

Tietlinger Heide

Diese Heidelandschaft bei Walsrode schließt den Tietlinger Wachholderhain ein. Hier befindet sich das Hermann Löns Grab, dem das Denkmal im Gebiet gewidmet ist. Das Heidegebiet ist von zahlreichen Wanderwegen durchzogen und ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen.

Eibia/Lohheide

» weiterlesen

Eckernworth

» weiterlesen

Biotop & Obstbaumwiese

» weiterlesen

Grundloser See & Moor

» weiterlesen

Tietlinger Wacholderhain

» weiterlesen

Krelinger Heide

» weiterlesen

Streuobstwiese Baars

» weiterlesen