Hof der Heidmark; Fachwerkhaus

Historische Stätten/Archäologische Stätten / Museen/Ausstellungen
 -

01/01

In Bad Fallingbostel steht am Eingang des Liethwaldes, eines ausgedehnten Buchenwaldes mit steilen Abhängen zur Böhme hin, der "Hof der Heidmark", ein Fachwerkhaus aus dem Jahr 1642 mit alten Treppenspeichern. Er ist Gedenkstätte und Museum zugleich.

Der "Hof der Heidmark" erinnert an 21 Orte in der Ostheidmark, die Mitte der dreißiger Jahre für die Anlegung des Truppenübunsplatzes Bergen geräumt werden mussten. Der Bookholtshof, eines der ältesten Anwesen, wurde als Gedenkstätte nach Bad Fallingbostel versetzt. In einem zum Anwesen gehörenden Treppenspeicher aus dem Jahre 1767 befindet sich die "Heimatstube Rummelsburg" mit folgenden Sammlungen: Das Tuchmachergewerbe in Rummelsburg Die Hand-Damast-Weberei in Friedrichshuld Erzeugnisse von bäuerlichen Webstühlen Die Jagd im Kreise Rummelsburg Bismarck und der Kreis Rummelsburg
Kontakt

Adresse

Im Liethwald, Höhe Soltauer Straße 21 29683 Bad Fallingbostel Tel. +49 5162 4000
t
zum Routenplaner
Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand
qrcode
Service

Öffnungszeiten

Von März bis Oktober immer donnerstags von 15.30 Uhr bis 18.00 Uhr

oder nach telefonischer Absprache

Parkmöglichkeiten

PKW-Parkplätze
Karte