Königssaal

Denkmäler / Sehenswertes
 -

01/01

Der prächtige Königssaal - ein bauliches und historisches Kleinod 

1815 stieg der Walsroder Kaufmann August Wolff in das Geschäft der Bomlitzer Pulvermühle ein, und schon 1820 gewann er die hannoversche Armee als größten Abnehmer für Schießpulver. Im Oktober 1840 besuchte König Ernst August zu Hannover (1771-1851) seinen Fabrikanten anlässlich eines Manövers in der Heide. So entstanden enge persönliche Kontakte zum Königshaus. Georg V. (1819-1878) kam mehrfach nach Walsrode und logierte immer bei der Familie Wolff. Der wohl für Walsrode bedeutendste Besuch war aber der anlässlich der Volljährigkeitsfeier des Kronprinzen Ernst-August (1845-1923) im Jahre 1863. Wilhelm Wolff wollte dem Fest den würdigen Rahmen geben und vergrößerte sein Haus in der Langen Straße. Der Königssaal wurde ausgebaut und erhielt Stilelemente des Rokoko. Außerdem ließ Wolff von einem italienischen Bildhauer zwei große Marmorbüsten der Eheleute Wolff anfertigen. Viele Bürger der Stadt kennen die wertvollen Büsten nicht, denn sie befanden sich jahrzehntelang im Keller des Rathauses. Jetzt sind sie mit zahlreichen anderen Exponaten und Urkunden wieder im Königssaal zu sehen. 

Kontakt

Adresse

Lange Straße 29 29664 Walsrode
t
zum Routenplaner
Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand
qrcode
Service

Öffnungszeiten

Eine Besichtigung ist möglich zu den Öffnungszeiten des Amtsgerichtes.

Mo. - Fr. 9-12 Uhr

Do. 9-12 Uhr und 14-15.30 Uhr

Karte